Frühlingserwachen

Ausstellungsort Art goes Underground
Künstler Olivia Hayashi, Ester Pompei, Sabine Hetzer
Links  Yelp / Facebook

Frühlingserwachen Einladung

Vernissage: Freitag, 27.02.2015 – 19 Uhr
Events
Das JUNGE RESI (Residenztheater München) zeigt Ausschnitte aus „Frühlings Erwachen! (LIVE FAST – DIE YOUNG)“ von Nuran David Calis nach Frank Wedekind, Regie: Anja Sczilinski, mit Jugendlichen der intergroup

Florale Kunstwerke live gesteckt von Christine Haider – Belflair Blumen und Dekorationen

Musik am Piano von Stephan Weiser

Screening des Theaterfilms Frühlings Erwachen (2010) u.a. mit Wilson Gonzales Ochsenknecht und Constanze Wächter, Regie: N. D. Calis

Finissage: Sonntag, 08.03.2015 – 11 bis 15 Uhr
Event
Lesung aus Frühlings Erwachen von Frank Wedekind (1906) mit Rafael Mayer, Schauspieler

Geöffnet: Samstag, 28.02. bis Sonntag, 01.03.15 von 11.00 bis 15.00 Uhr

Mit FrühlingsErwachen zeigt KunstEvent eine Ausstellung mit Werken von Olivia Hayashi, Ester Pompei und Sabine Hetzer. Farbenfrohe Arbeiten mit spannenden Strukturen, Fundstücken aus der Natur und Erinnerungen an Reisen stimmen die Besucher auf den bevorstehenden Frühlingsanfang ein. Dazu gibt es ein spannendes Programm mit Theater, Floristik, Musik und Film.

In den Gemälden der Malerin Olivia Hayashi zeigen sich deutlich Einflüsse ihrer mexikanischen Herkunft. Erzählend und poetisch, metaphorisch und verschlüsselt ist ihre Kunst. Figuren setzt sie in Räume, die sie mit klaren und strahlenden Farben entwickelt. Wie in der expressiven Malerei nutzt sie die Farbe extrem malerisch, verleiht ihren Bildern aber gleichzeitig aufgrund ihrer konzeptionellen Gestaltung einen still-harmonischen Ausdruck.

Die italienische Malerin Ester Pompei zeigt mit sensiblem Strich Impressionen ihrer zahlreichen Reisen. In sanften Tönen und mit wenigen Akzenten gestaltet sie Bildräume, die zum Verweilen einladen. In diese ruhigen Bilder arbeitet sie eigene Fotografien ein, die als Relikte der Reisen eine spannende Verbindung zur Vergangenheit darstellen.
In ihren monochromen Arbeiten zeigt sich die Vorliebe für Gefundenes auf andere Art und Weise. Hier collagiert sie auf verschiedenen Ebenen Bretter, Holzstäbe und –stöckchen und schafft so durch die Kombination unterschiedlicher Materialitäten spannende Strukturen.

Sabine Hetzer arrangiert auf meist weißen Untergründen ihre farbenfrohen Kompositionen. Durch das Auftragen vieler Schichten, das Einarbeiten verschiedenster Materialien wie z.B. Sand und Pappe und einem sehr nassen Arbeiten ergeben sich bei ihr faszinierende, übereinander lagernde Ebenen mit plastischen Effekten. Sie schafft Gemälde, die durch lichte Farben und die Verarbeitung von Muscheln, Holz und Sand eine besondere Leichtigkeit ausstrahlen.

Der Titel der Ausstellung, „Frühlings Erwachen“ ist ein wunderbar poetischer Begriff. Er ruft angenehme Assoziationen, wie Sonne auf der Haut, grüne Bäume, Jasminduft, helle Mondnächte, Tagträumer und Nachtschwärmer, Erwartung und Vorfreude hervor. Dann steht diese Formulierung aber auch für die schwierige Entwicklungsphase zwischen Kindheit und Erwachsensein – dieses Thema ist Grundlage für das gleichnamige Stück von Frank Wedekind von 1891.

Danke für die Unterstützung

Logo Belflai   

sw2012_portrait_03      rafael-mayer-kf1267269_gr_1024

Stephan Weiser              Rafael Meyer